Panel Discussion: Networking – Bessere Karrierechancen durch Netzwerken?

Ob in der Wirtschaft oder Wissenschaft – viele Beschäftigte wären wohl ohne ein gutes berufliches Netzwerk nicht in ihrer heutigen Position. Aber ist ein umfangreiches Netzwerk wirklich notwendig oder sind gute Leistungen ausreichend? Hätten sich dieselben Karrieretüren vielleicht auch ohne ein gutes Netzwerk geöffnet? Diesen und vielen weiteren Fragen rund um das Thema Netzwerken wollen wir in der Podiumsdiskussion auf dem 67. Biometrischen Kolloquium nachgehen.

Wir freuen uns, die folgenden Gäste auf unserem virtuellen Podium begrüßen zu dürfen:

  • Dr. Ralph Brinks (Universität Witten/Herdecke)
  • Dr. Ronja Foraita (Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS, Bremen)
  • Dr. Anke Huels (Emory University, Atlanta, USA)
  • Minh-Anh Le (Munich RE, München)
  • Prof. Dr. Christian L. Müller (Helmholtz Zentrum München; LMU München; Simons Foundation, New York, USA)
  • Jessica Rohmann (Charité – Universitätsmedizin Berlin)

Unter der Moderation von Stefanie Peschel (Helmholtz Zentrum München), möchten wir das Thema Networking zusammen mit unseren Gästen von verschiedenen Seiten beleuchten. Dabei soll es unter anderem um folgende Themen gehen:

  • Twitter und Co. – Wie nutze ich Social-Media-Kanäle richtig?
  • LinkedIn und Xing – Wie stelle ich mich gut dar?
  • Mitgliedschaft bei Fachgesellschaften – Welche Möglichkeiten des Netzwerkens ergeben sich daraus?
  • Networking in virtuellen Meetings – Geht das überhaupt?
  • Weitere Möglichkeiten – Gibt es noch andere Wege, ein gutes Netzwerk aufzubauen?

Da diese Themen mit Sicherheit nicht alle Fragen unseres Publikums abdecken, laden wir unsere Zuhörerschaft herzlich ein, Fragen an die Diskutant*innen zu stellen. Dafür wird es während der Session eine Fragerunde geben und auch über unseren Chat können jederzeit Fragen gestellt werden. Aber auch nach der Veranstaltung wird es noch die Möglichkeit geben, mit unseren Gästen in Kontakt zu treten. Gerne dürfen auch schon vorab Fragen per E-Mail an
ag-nachwuchs@googlegroups.com gestellt werden.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt. Organisiert wird die Podiumsdiskussion von der AG Nachwuchs der IBS-DR.